Sparkassensaal - Barockes Ambiente für Zeitgemäße Events

Der Weg zum Saal - Nebenräume

Die in erster Linie mit Licht und wenigen architektonischen Elementen gestalteten Eingangs- und Zugangsbereiche stimmen bereits auf das Ereignis ein, sei es eine festliche oder sachliche Anforderung – die Beleuchtung kann auch in Teilbereichen farblich auf den Nutzer abgestimmt werden.

Das Entrée – die Timeline: Beim Betreten des Eingangs- und Garderobebereiches empfangen Sie großformatige Bilder aus der gesellschaftlichen Vergangenheit des Sparkassensaales und vermitteln einen ersten Eindruck von Festlichkeit und Lebensfreude.
Diese Bilder können Ihren Wünschen entsprechend durch eigene ersetzt werden, zB. mit Logos und Abbildungen bei Firmenevents oder um auf ein besonderes Thema der Veranstaltung einzustimmen.
Visualisierungen
360°
Entrée

1. OG, Die Lounge: Ehemals Direktionszimmer der Sparkasse - die dunklen Wandvertäfelungen stammen aus dieser Zeit - dient die Lounge als eleganter Ort für die Dauer einer Zigarre, ein Gespräch unter Freunden, eine Diskussion oder einfach nur, um das unverzichtbare Fussballmatch auf dem Großbildschirm zu verfolgen.
Visualisierungen
360°
Lounge

1. OG, Das Restaurant und Haram: Im Restaurant sorgen edle Oberflächen für gediegene Atmosphäre. Besonderes Augenmerk wurde auf die Beleuchtung gelegt. Schiebeelemente in Weiß und Gold fungieren als Raumteiler und sorgen für gute Akustik. Die Tischordnung ist flexibel bzw. können die Tische entfernt werden.
Der angrenzende Raum „Haram“ (aus dem Arabischen - in Anlehnung an die orientalisierenden Themen des Barock) ist eine Rückzugsinsel mit ganz anderem Charakter, vielleicht für den Genuss kleiner Köstlichkeiten, ein wenig Entspannung oder als Pausenraum bei Seminaren.
Diese Räumlichkeiten ergänzen sich zu einer Veranstaltungslocation mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten - auch unter Einbeziehung von Cateringküche und rückwärtigem Teil des Festsaals.
VisualisierungenVisualisierungen
360°
Restaurant
360°
Haram
360°
Küche

1. OG, Die Kaiserbar: In der privilegierten Position neben dem großen Festsaal und nahe der Bühne ist die eleganteste der drei Bars gestaltet. Die geschwungene Theke wird überragt von einer ellipsenförmigen Leuchtkrone.
Mit Sicherheit ein attraktiver Rahmen für jegliche Veranstaltung mit besonders festlichem Charakter.
Visualisierungen
360°
Kaiserbar

1. OG, Das Sparkassen-Museum: Im Verbindungsgang zwischen Restaurant und Festsaal wurde ein kleines Museum eingerichtet, das sich mit der Geschichte der Sparkasse auseinandersetzt. Bis zum Jahr 1960 ging die Sparkasse in den Räumlichkeiten des Sparkassensaales ihren Geschäften nach. Beschreibungen, Bilder und historische Exponate zeugen vom gemeinwohlorientierten Wirken und zeigen die Entwicklung der Sparkasse zum größten Geldinstitut der Region seit der Gründung 1860.
Weitere Informationen zur Geschichte des Sparkassensaals finden Sie unter diesem Link.
Visualisierungen
360°
Museum

2. OG, Die Sektbar: Die Möblierung der langen Bar ist abwechslungsreich und kann verschiedenen Situationen angepasst werden. Stehpulte entlang der Wände ergänzen die Möglichkeiten. Besonderes Augenmerk wurde auf die Beleuchtung gelegt, zB. „explodierende“ Lichtkugeln wie Champagnerblasen über der Theke. Sie ist teilweise farbveränderlich und erlaubt verschiedene Stimmungsbilder.
Eine Bar mit einer Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten, besonders in Verbindung mit der Galerie (bis 150 Sitzplätze) und dem benachbarten Mehrzweckraum.
Visualisierungen
360°
Sektbar

2. OG, Der Heuriger: Eine neun Meter lange Theke bietet viel Platz für durstige Gäste, aber auch die Möglichkeit für gemütliches Beisammensein an Tischen. Hinter einer flaschengrünen Glaswand können Verkostungen von edlen Tropfen stattfinden. Der Heurige bietet sich - auch in Verbindung mit den benachbarten Räumen und der Galerie (bis 150 Sitzplätze) - für eine Vielfalt von Veranstaltungen an.
Visualisierungen
360°
Heuriger

Sanitärbereiche Sparkassensaal: Im Zuge der umfangreichen Renovierung wurden auch die Sanitärbereiche im Sparkassensaal komplett erneuert.
Das Herren-WC ist im 1. Halbstock untergebracht und erstrahlt im modernen orangen Design.
Im 2. Halbstock lässt das Damen-WC mit seinen oval angeordneten WC-Kabinen, einer Sitzinsel mit Rundumspiegel und eine eigener Schminkplatz keine Wünsche offen.
360°
Sanitär Damen
360°
Sanitär Herren

Die Stiegenhäuser: Sie erstrahlen in festlichem Design und geleiten die Gäste zu den Haupträumlichkeiten.
360°
Stiegenhaus EG
360°
Stiegenhaus OG